Überspringen
Alle Pressemitteilungen

IEE Expo 2020 präsentiert die Power von Indiens Hightech-Aufzügen und Fahrtreppen

11.03.2019

Drei Tage Branchenüberblick über die Innovationen der Aufzug- und Fahrtreppenindustrie für die vertikal-horizontale Beförderung in Gebäuden und urbanem Umfeld – das bot die International Elevator and Escalator Expo (IEE Expo) ihren Besuchern Anfang März in Mumbai. Das breite Spektrum der ausgestellten Komponenten erwies sich als entscheidender Erfolgsfaktor, der Entscheidungsträger der großen Komponenten- und Aufzugshersteller sowie aus der Immobilienbranche und Regierungsbehörden überzeugte.

Indien ist mit 80.000 Einheiten pro Jahr der zweitgrößte Absatzmarkt für Aufzüge und Fahrtreppen weltweit. Effiziente Aufzug- und Fahrtreppentechnologie, die unterschiedlichen infrastrukturellen Standards entspricht, erfordert Komponenten mit hoch entwickelten Mechanismen. Die 8. Ausgabe der International Elevator and Escalator (IEE) Expo 2020 spiegelte diese Bandbreite kompetent wider und überzeugte damit 7.512 Fachbesucher.

Teilnehmer der 8. IEE Expo (Quelle: Messe Frankfurt GmbH / IEE Expo)
Teilnehmer der 8. IEE Expo (Quelle: Messe Frankfurt GmbH / IEE Expo)

„Mit dem Ausmaß der infrastrukturellen Fortschritte, unsere Stadt erlebt, erwarten wir viele Aufzugsanlagen. Für diese aufstrebende Industrie freuen wir uns, gemeinsam mit der Messe Frankfurt India, auf dieser Plattform zu arbeiten. Sie gibt allen Herstellern, Händlern und Distributoren eine gemeinsame Bühne für die Geschäfte in einer Metropole wie Mumbai,“ sagte Sureshkumar R. Nalavade, Leitender Ingenieur im Ministerium für Energie und Arbeit der Regionalregierung von Maharashtra.

Den Auftakt zum Innovationsreigen machten Live-Demonstrationen der Hersteller von Technologien wie etwa solarbetriebenen Stromgeneratoren für Aufzüge (ELOS), hydraulischen Aufzügen für Personen und Güter, pneumatischen Vakuumaufzügen und intelligenten Aufzugssteuerungen über die Cloud. Nakul Mehta, Geschäftsführer von Bharat Bijlee Ltd., lobte das Programm der wachsenden Fachmesse: „Die IEE Expo wird immer größer. Das Profil der Aussteller und der Besucher hat sich weiterentwickelt, und es gibt ein viel größeres Interesse und einen viel größeren Querschnitt von Menschen, die die neuen Entwicklungen anerkennen. Unser Hauptziel war es, unsere Produkte zu präsentieren, zu wissen, was um uns herum passiert, und Unternehmen zu treffen, mit denen wir Geschäftskontakte aufbauen können. Ich muss sagen, die Messe war eine fruchtbringende Erfahrung".

Zu den großen Besuchergruppen eben den OEM-Erstausstattern gehörten untere anderen Regierungsbeamte aus der Infrastrukturabteilung und Komponenten-Hersteller. Entscheidungsträger aus der Beschaffungs- und technischen Abteilung von OEMs wie Schindler India Pvt Ltd, Kone Elevator India Pvt Ltd, OTIS Elevators Co India Ltd, Thyssenkrupp Elevator India Pvt Ltd, Fujitec India und Toshiba Johnson Elevators (India) Pvt Ltd besuchten die Komponentenhersteller und Zulieferer, um sich Kenntnisse anzueignen und Technologien zu beschaffen, die bei der Montage der bedarfsgerechten Aufzüge helfen.

Ko Tanaka, Geschäftsführer von Mitsubishi Elevator India Pvt Ltd, sagte: „Ich war sehr beeindruckt von allen Ausstellern, die an der Messe teilnahmen, und habe viele Einblicke in die neuen Entwicklungen in der Branche gewonnen. Unser Unternehmen beabsichtigt, diese Gelegenheit zu nutzen, um unsere Produkte zu stärken".

Die strategische Partnerschaft mit CREDAI-MCHI zog viele Immobilienkonzerne an wie etwa DLF LTD, The Wadhwa Group, TATA Realty and Infrastructure Ltd, Marathon Realty Pvt Ltd, Kalpataru Group, Shree Naman Developers Pvt Ltd, Dosti Realty Ltd, Oswal Realty Pvt Ltd, JP Infra Pvt Ltd, Ashar Group und die Lodha Group. Mukesh Jaitley, Direktor der Wadhwa-Gruppe, bewertete seinen Besuch: „Als Käufer sehen die Menschen nur das fertige Produkt und wissen nicht, welche technischen Details bei der Herstellung des Produkts berücksichtigt werden müssen. Aber die IEE Expo 2020 hat uns einen tiefen Einblick in die Komponenten und Montage von Aufzügen gegeben. Ich bringe von der IEE Expo insbesondere ein Produkt von Epic Elevators, einen kleinen Motor, mit und den wertvollen Kontakt zu dem Unternehmen für weitere zukünftige Entwicklungen.“

Die rasche Urbanisierung ist einer der Hauptfaktoren für das Wachstum dieser Industrie, gefolgt von Programmen wie „Make in India“ und aufkeimenden Investitionsmöglichkeiten. Jeder Bundesstaat in Indien hat Städte, in denen die Entwicklung in großem Maßstab stattfindet und die Zahl der Einwohner im Minutentakt wächst. Der Komponentenmarkt im Aufzug- und Fahrtreppensektor steht beständig unter dem Druck, neue Innovationen zu entwickeln, die der „ständig wachsenden“ Nachfrage nach Neuerungen gerecht werden, die eine flexible Konstruktion, hohe Geschwindigkeit und Energieeffizienz bei den Aufzügen ermöglichen. Die jüngste Ausgabe der IEE Expo gab diesem Segment der Branche den richtigen Impuls, indem sie eine lukrative Plattform bot, um ihr Zielpublikum für den Handel zu erreichen.

Insgesamt hat die Messe beim richtigen Zielpublikum großen Anklang gefunden, da sie eine positive Geschäftsentwicklung für verschiedene Segmente innerhalb der Branche gefördert hat. Die nächste Ausgabe der IEE Expo ist für das Jahr 2022 geplant.

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.ieeexpo.in.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt bringt die Hersteller und Anwender modernster Aufzug- und Fahrtreppentechnologie auch auf diesen Veranstaltungen in Italien und Deutschland zusammen – lesen Sie mehr auf:

www.e2Forum.it,

www.e2forum.com,

www.technology.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2019

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen